Ein Gedanke zum Gesang in Georgien

Familien in der Kolchis* in Georgien bitten das ganze Dorf um Mithilfe, wenn sie ein Haus bauen wollen, dieser gegenseitige Beistand, auf den alle zählen dürfen, heißt „Nadi“. Bei der gut abgestimmten Arbeit wird das Naduri gesungen, ein Arbeitslied, bei dem alle eine eigene Stimme haben und zusammen einen besonders schönen, harmonischen, polyphonen Klang finden. Die eigene Stimme erheben und für die Harmonie mit den anderen Stimmen sorgen, das ist das Geheimnis zum Wohlklang des Naduri und zum Gelingen der Arbeit.

 

Kolchis* ist die Gegend in Georgien, in der Tee angebaut wird und in der Medea und Prometheus daheim waren.