· 

Liste Salzburg: Antrag an den Zentralausschuss 9/2021

Antrag an den Zentralausschuss

PDF-Download:

Download
Antrag: Dienste im Zusammenhang zu Covid-19
Antrag_fuer_ZA_27092021_Covid-Dienste.pd
Adobe Acrobat Dokument 142.0 KB

Dienste im Zusammenhang zu Covid-19

 

Am 20.8.2021 forderte die FSG in Ihrer Aussendung, dass „Covid-19-Dienste attraktiver werden müssen“. Dieser Forderung schließen wir uns an, möchten hierzu jedoch die „Freiwilligkeit“ der Zusatzdienste in Frage stellen. 

 

Zudem wurde an uns herangetragen, dass einige Kolleg:innen, die im Contact-Tracing tätig sind, nicht „den Anforderungen entsprechen und schlecht mit den PC und diversen Programmen“ umgehen können.

 

Die UGÖD stellt daher folgenden Antrag:

  • Der Dienstgeber soll ein Profil für Mitarbeiter:innen entwickeln, damit die benötigten Qualifikationen für den Einsatz mitgebracht werden. •    Der Dienstgeber soll qualitative Einschulungen und Unterlagen für die Covid-19 Dienste zur Verfügung stellen. 

  • Der Dienstgeber soll eine positive Imagekampagne für den Einsatz im Contact-Tracing starten, anstatt mit Druck auf die Mitarbeiter:innen eine Beteiligung erwirken.

  • Der Dienstgeber soll jeglichen Druck gegenüber Führungskräften und Dienstellenleitungen unterlassen, die sich dann gezwungen sehen, diesen an die Mitarbeiter:innen weiterzugeben. 

  • Der Dienstgeber soll positive, auch finanzielle Anreize für jegliche Covid-19 Dienste schaffen. 

  • Der Dienstgeber soll die versprochenen Belohnungen für freiwillige Dienste im Bereich der Entschädigungszahlungen im Zusammenhang zu Covid-19 an die Mitarbeiter:innen nun auch auszahlen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0