· 

Equal Pay Day 2019

Österreichs Frauen arbeiten 2019 im Durchschnitt 57 Tage (!) unbezahlt

Die rote Geldtasche steht symbolisch für das finanzielle Minus, das Frauen trotz gleicher Arbeit in Österreich immer noch haben. Bild mit freundlicher Genehmigung von equal-pay-day.at
Die rote Geldtasche steht symbolisch für das finanzielle Minus, das Frauen trotz gleicher Arbeit in Österreich immer noch haben. Bild mit freundlicher Genehmigung von equal-pay-day.at

Vorsicht: Altersarmut durch Teilzeit

UGÖD: Mehr Kinderbetreuung!

Equal Pay Day: Der Tag der Lohnlücke

Der Equal Pay Day markiert symbolisch die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern. Damit soll auf den bestehenden Gender Pay Gap aufmerksam gemacht werden, die ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern.

 

Der Equal Pay Day wird in zahlreichen Ländern an unterschiedlichen Tagen begangen.

 

Frauen in Ö: 6.853 € weniger im Jahr

 

Im Durchschnitt verdienen Frauen in Österreich derzeit 6.853 € weniger im Jahr als Männer. Das ist 15,6% weniger Einkommen!

 

Die häufigsten Gründe:

  • Schlechter bezahlte Berufe
  • Geringere Aufstiegschancen
  • Schlechtere Einstufung
  • Teilzeit zugunsten der Familie
  • Weniger Vordienstzeiten zugunsten der Familie

Oder: 57 Tage im Jahr unbezahlt

 

Leider kein Witz. Frauen arbeiten in Österreich durchschnittlich 57 Tage unbezahlt, denn soviel macht der Unterschied zum Männer-Vollzeit-Gehalt aus. Österreichs Frauen arbeiten also im Durchschnitt

  • bis zum 26. Februar 2019 „gratis“ oder
  • ab dem 5. November 2019 „gratis“

Männer müssen für dasselbe Geld 57 Tage weniger arbeiten wie Frauen! Der EPD findet daher sowohl im Frühjahr als auch im Herbst statt.

 

Und so wird's berechnet:
https://www.equal-pay-day.at/at/berechnung/

 

Österreich ist EU-Schlusslicht

 

In Österreich lag der statistisch unbereinigte Gender Pay Gap 2016 bei sagenhaften 20,1 Prozent. Österreich ist damit eines der EU-Schlusslichter. Nur Estland, Großbritannien, Deutschland und Tschechien haben einen noch größeren Gender Pay Gap.

 

Die größte durchschnittliche Einkommens-Ungerechtigkeit in Österreich trifft übrigens Frauen in Vorarlberg, die niedrigste in Wien.

 

Mehr:

https://www.equal-pay-day.at/

 



Wir fordern: Mehr Geld für Frauen = mehr Zeit für Familie & Freizeit!

Wer für's gleiche Geld weniger arbeiten muss, hat mehr Lebensqualität.


Mehr zum Thema: