· 

GÖD: Gehaltsverhandlungen gestartet!

UGÖD fordert plus 5%, mindestens 100€

Regierung akzeptiert unsere Zahlen als Verhandlungsbasis

 

Gestern war die erste Verhandlungsrunde. Die beginnt mit einer guten Nachricht: Die Regierung hat unsere Berechnungen als Verhandlungsgrundlage akzeptiert:

 

Bericht und Videobotschaft von Norbert Schnedl:

goed.at/aktuelles/news/gehaltsverhandlungengestartet

 

UGÖD fordert: +5% und Stopp dem Aufnahmestopp!


Unsere gemeinsame Forderung in der UGÖD-Bundesleitung und UGÖD-Bundeskonferenz habe ich (Reinhart Sellner) vergangenen Montag auch dem GÖD-Vorstand vorgelegt. Wir gingen bei unserer Forderung von 2% Inflationsrate und 3% Wachstum aus:

 

5% für Teuerung, Anteil am Wirtschaftswachstum + Leistungssteigerung, MINDESTBETRAG 100€

 

UGÖD fordert Zusatzabkommen: Mehr Dienstposten und Vollzeitarbeit! Stopp dem Aufnahmestopp!

 

Dazu fordern wir ein Zusatzabkommen, in dem der Anstellungsstopp aufgehoben wird, damit notwendige zusätzliche Dienstposten geschaffen werden können, sowie die Umwandlung prekärer und Teilzeitbeschäftigungen in Vollzeitarbeitsplätze.

 

Das ist unser konstruktiver Beitrag zum zweiten Verhandlungstermin 12. November. Glück auf, auch für die KV-Verhandlungen der Metall-KollegInnen!

 

euer

Reinhart