Artikel mit dem Tag "Pflege"



Solidarität mit der Demonstration der Gewerkschaften der Sozialwirtschaft
Gewerkschaft · 09. November 2022
Die Unabhängigen Gewerkschafter:innen (UGÖD) der zivilen Bediensteten bekunden ihre Solidarität mit der Demonstration der Gewerkschaften der Sozialwirtschaft

UGÖD unterstützt die Offensive Gesundheit
Gewerkschaft · 01. März 2022
Arbeiterkammer, Gewerkschaften und Ärztekammer haben sich zur Offensive Gesundheit zusammengeschlossen, um die Zukunft der Versorgung in Gesundheit und Pflege zu sichern.

Unabhängige GewerkschafterInnen fordern nachhaltige Aufwertung des Pflegebereichs
Gewerkschaft · 16. Februar 2022
Offener Brief der Unabhängigen Gewerkschafter*innen an den Gesundheitsminister

Es reicht: Situation im Pflegebereich ist schädlich für alle Beteiligten
Gewerkschaft · 10. November 2021
Die Arbeitsgruppe Gesundheit, Soziales, Pflege der Unabhängigen GewerkschafterInnen (UG) fordert die politisch Verantwortlichen zum sofortigen Handeln auf.

Pflege in Zeiten der Pandemie – gestern geklatscht, heute gewatscht?
Gewerkschaft · 30. Juni 2021
Auf dem Rücken der Pflege hat sich der medizinische Dienst ein sattes Stundenhonorar verhandelt, während andere Berufsgruppen für einen Bruchteil (bis 10 Euro pro Stunde) arbeiten.

UGÖD macht den Fairness-Check
Frauen · 22. März 2021
Österr = ist weiblich, reich = ist männlich

Gewerkschaft · 14. Mai 2020
Was wir brauchen sind endlich Taten und Veränderungen: 35-Stunden-Woche, korrekte Zulagen, zusätzliche Planstellen und die Anrechnung von Ausbildungen

Gewerkschaft · 25. Februar 2020
Pflege im Strafvollzug: Bedienstete verrichten Zweitjobs, um finanziell über die Runden zu kommen. UGÖD fordert: Bessere Bezahlung, 35h-Woche und mehr Personal

Gewerkschaft · 13. Februar 2020
Solidarität aus der GÖD mit dem Arbeitskampf der Beschäftigten der GPAdjp und vida! Solidarität mit den Kolleg*innen der Pflegeberufe und ihren Warnstreiks!

Frauen · 13. Februar 2019
Durch die anhaltende Hochkonjunktur fließen vor allem Steuern aus Arbeit in die Staatskasse. Doch gerade unsere KollegInnen aus der Sozialwirtschaft bekommen keine angemessen höheren Einkommen.